Skip to main content

Ihr Partner für Mobilität seit 1934

Die Geschichte der Schmudlach GmbH & Co. KG beginnt im Jahre 1934. Im alten „Nordischen Haus“ begann Dietrich Norden jun. in zwei alten Stallungen mit der Reparatur von Fahrrädern und meldete am 23. März das Gewerbe als Fahrradhändler an.

Im Jahre 1938 erbaute Diedrich Norden sen. das heutige Stammhaus an der B71. Zum Wohnhaus wurde gleichzeitig eine kleine Werkstatt und ein Ladenraum für den Fahrradverkauf angebaut. Auch eine kleine Tankstelle mit Tanksäulen für den Handbetrieb wurde fertiggestellt. Schon damals glaubte man an die Zukunft des Automobils. Im Jahre 1939 wurde Dietrich Norden die Genehmigung für den Mietwagenverkehr mit Personenkraftwagen erteilt.

Durch den Einzug zum Militär Anfang 1940 und durch den 2. Weltkrieg wurde das Geschäft durch die Eltern provisorisch weitergeführt.

Während des Krieges im Jahr 1944 heiratete Dietrich Norden Meta Dierks aus Hassendorf. 1947 wurde die einzige Tochter, die heutige Seniorchefin, Anita Norden geboren. Nach der Rückkehr aus der Gefangenschaft führte Dietrich Norden das Geschäft weiter und erhielt 1950 von der Handwerkskammer Lüneburg-Stade die Erlaubnis, Kraftfahrzeugreparaturen durchzuführen. Nebenbei wurde die elterliche Landwirtschaft weitergeführt.

Ein Werkstatt- und Ladenanbau sowie die Verlegung der Tankstelle erfolgte im Jahr 1952. Diese Bauarbeiten wurden wiederum von Dietrich Norden sen. durchgeführt. Im alten Laden wurde eine Schankwirtschaft eingerichtet. Die Konzession für alkoholische Getränke kam erst einige Jahre später hinzu.

Um dem Bedarf an Abschleppleistungen für Autos gerecht zu werden, baute Diedrich Norden 1959 ein altes Postauto zum Abschleppwagen um und betrieb seitdem einen Abschleppdienst. 1967 heirate die Tochter Anita Norden den Kfz-Meister Siegbert Schmudlach. Es wurden zwei Söhne geboren – Norbert (1968) und Kim (1975).

1973 wurde der Betrieb von Dietrich Norden auf Siegbert Schmudlach überschrieben. Er renovierte, baute um und erneuerte. Ein nochmaliger Werkstattanbau, mit dem 3 Arbeitsplätze geschaffen wurden, erfolgte im Jahr 1977.

Die Schmudlach GmbH & Co. KG bis heute

Sohn Norbert stieg 1988 als ausgebildeter Kfz-Geselle in den elterlichen Betrieb ein. 1991 legte er erfolgreich die Meisterprüfung im Kraftfahrzeug-Handwerk ab. 1993 komplettierte er sein Know-how mit der Prüfung zum Betriebswirt des Handwerks, welche er mit Auszeichnung bestand. Sohn Kim fand seine Berufung ebenfalls in der Kfz-Welt und schloß seine Lehre zum Kfz-Mechaniker 1993 mit Auszeichnung ab. Seine Meisterprüfung im Kraftfahrzeugtechniker-Handwerk legte er am 01.03.2004 ab.

Im Jahr 1996 wurde eine weitere Werkhalle fertiggestellt, worauf 1998 ein zusätzlicher Anbau erfolgte. Die Größe der Hallenfläche wurde mehr als verdreifacht. Eine Richtbank und eine Achsvermessungsbühne wurden angeschafft. Es steht seither ein separater AU- und Diagnoseraum zur Verfügung. Um sich voll und ganz auf die Automobiltechnik konzentrieren zu können, wurde die Tankstelle nach über 60 Jahren geschlossen. Eine Parkplatzerweiterung sowie ein Umbau der Büroräume folgte im Jahre 2000.

2009 wurde der vorerst letzte Bauabschnitt der Schmudlach GmbH & Co. KG fertiggestellt. Eine weitere Werk- und Sicherstellungshalle mit einer Fläche von 391 m2 sowie neue Sozialräume für die Mitarbeiter und eine Neugestaltung des Parkplatzes runden das Bild ab. Der Sicherstellungsplatz wurde nach den neusten Umweltrichtlinien errichtet. Für unfallbeschädigte Fahrzeuge steht eine überdachte Einstellfläche zur Verfügung. Die gesamte Betriebsfläche beträgt ca. 14.000 m2.