Skip to main content

Schmudlach informiert ...

... zum Thema Getriebespülen: Gute Gründe für einen Ölwechsel beim Automatikgetriebe

Immer mehr Fahrzeughersteller gehen dazu über, auch bei Automatikgetrieben einen Ölwechsel zu empfehlen. Dabei reden die Hersteller nicht mehr von einer lebenslangen Füllung des Automatikgetriebeöls, sondern vermehrt von fahrprofilabhängigen Wechselintervallen. So steht der normalen Nutzung eines Fahrzeugs häufig auch eine überdurchschnittliche Beanspruchung gegenüber, wie z. B. häufige, schnelle Autobahnfahrten, Taxi- oder Anhängerbetrieb sowie eine offensive, sportliche Fahrweise.

Diese können zu einer hohen Beanspruchung und erhöhtem Verschleiß des Automatikgetriebes führen.

Zunehmende Belastungen durch gestiegene Wärmeabfuhr, erhöhte Dämpfungseigenschaften aufgrund geringer Baumassen, Durchölung eng tolerierter Bauteile (Downsizing) und erhöhte Verbrennungstemperaturen zur Abgasreduktion können zu erhöhten thermischen Belastungen des Öls führen.

Aus diesen genannten Gründen empfehlen immer mehr Fahrzeughersteller einen Ölwechsel.

Nachfolgend einige Beispiele:

Audi, VW und Skoda – 6-Gang-DSG-Getriebe -> nach 60.000km ATF-Wechsel
Mercedes – 722.9 BlueEFFICIENCY -> nach 75.000 km ATF-Wechsel
Volvo – Powershift Automatikgetriebe -> nach 45.000km ATF-Wechsel

Für alle Getriebehersteller jedoch gilt -> spätestens bei 250.000 km ATF-Wechsel (entspricht „Fill for Life“)

Das Erneuern eines Automatikgetriebes kostet viele Tausend Euro. Um dieses zu vermeiden, wechseln Sie rechtzeitig das Automatiköl Ihres Fahrzeugs !

Mit unserem Spezialgerät wechseln wir das Öl im laufenden Betrieb, d.h. die komplette Ölmenge wird getauscht, und nicht, wie sonst üblich, nur die Ölmenge aus der Ölwanne. Somit erhalten wir eine ausgezeichnete Spülleistung, die sich für den Werterhalt Ihres Fahrzeugs bemerkbar macht.

Sie sind neugierig geworden oder haben noch Fragen ? Dann rufen Sie uns an – wir helfen Ihnen gern weiter !